Sachsen-Anhalt Süd

DGB Berufsschultour Sachsen-Anhalt

DGB Berufsschultour Sachsen-Anhalt

Diskussionsforum an der Berufsbildenden Schule III in Halle (Saale) im Rahmen der DGB-Berufsschultour 2017
Simona König (Bezirksgeschäftsführerin des ver.di Bezirks Sachsen-Anhalt Süd) ver.di Jugend Sachsen-Anhalt Süd Redebeitrag Simona König  – Simona König (Bezirksgeschäftsführerin des ver.di Bezirks Sachsen-Anhalt Süd)

Die Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) führt seit über 10 Jahren bundesweit ihre Berufsschultour durch. Durch abwechslungsreichen Methoden werden gesellschaftliche Zusammenhänge sowie Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung vermittelt. Damit trägt sie zur Stärkung der Demokratie, Mitbestimmung, Solidarität und Partizipation teil.

Seit 4. September 2017 läuft die zweiwöchige Berufsschultour in Sachsen-Anhalt. Erstmalig findest diese unter der Schirmherrschaft von Marco Tullner, Minister für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt statt. Dazu fand am 11.09.2017 ein Diskussionsforum an der Berufsbildenden Schule III in Halle (Saale) statt. Schwerpunkt des Forums waren die Themen: Gute Ausbildung, Ausstattung von Berufsschulen und die kritische Betrachtung des aktuellen Bildungssystem. Eröffnet wurde das Forum durch Ute Neumann. "Die Be­rufs­schul­tour der DGB-Ju­gend ist bun­des­weit un­ter­wegs. Je­des Jahr be­su­chen wir tau­sen­de Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Un­ter­richt. Wir wol­len Aus­zu­bil­den­de stär­ken und ih­nen Mut ma­chen, Mut zur Teil­ha­be. Die ei­ge­nen Rech­te ken­nen, wis­sen, was Ta­rif­ver­trä­ge sind, ver­ste­hen, wie Wirt­schaft und Ge­sell­schaft funk­tio­nie­ren.", so Neumann, Bezirksjugendsekretärin des DGB Sachsen-Anhalt. Zu einer "Guten Ausbildung " gehört die entsprechende Ausstattung der Berufsschulen, personell zum einen aber auch materiell zum andern. Dafür warb Dagmar Siewert als Schulleiterin der Berfusbildenden Schule. Neben der Bildung im schulischen Bereich gehört aber auch die Bildung in den Betrieben und Dienststellen. Simona König, Bezirksgeschäftsführin des ver.di Bezirks Sachsen-Anhalt Süd sagte dazu: "Die hohe Unzufriedenheit vieler Jugendlicher mit ihrem Ausbildungsplatz spiegelt sich auch in der hohen Zahl an Vertragslösungen wieder. Etwa jede_r dritte Auszubildende in Sachsen-Anhalt löst den Ausbildungsvertrag vor dem Ende der vorgesehenen Ausbildungsdauer auf. Eine zentrale Rolle spielen dabei Probleme mit Ausbilder_innen. Diese sind vor allem auf die mangelnde Zeit neben der eigenen Tätigkeit die Auszubildenden zu betreuuen, zurückzuführen. Dort braucht es endlich Tarifvertragliche und gesetzliche Bestimmungen.". Der aktuelle DGB-Jugend Ausbildungsreport deckt die Missstände in der Ausbildung auf. 36,2% aller Auszubildenden leisten regelmäßig Überstunden, vorallem die Bereiche Einzelhandel, Friseurhandwerk sowie Hotel- und Gaststättengewerbe schneiden mit besonders schlechten Ausbildungsbedingungen ab. "Die Politik muss Verstöße gegen Gesetze wie das Jugendarbeitsschutzgesetz gegenüber dem Arbeitgeber deutlich stärker sanktionieren. Auszubildende sind keine billigen Arbeitskräfte sondern die Fachkräfte von morgen, es gilt die beruflichen Handlungsfähigkeiten zu vermitteln und dafür zu sorgen, dass die Auszubildenden charakterlich gefördert werden.", so König abschließend.

Neben Halle (Saale) ist die DGB-Berufsschultour u.a. auch in Magdeburg, Dessau-Roßlau und Bitterfeld unterwegs.

Persönliche Kommunikation und fundierte Fachkompetenz. Ansprechbar für Auszubildende und Lehrkräfte. Wir informieren. Wir beraten. Wir diskutieren. Und bieten Hintergrundmaterialien zu verschiedenen Themen. Wir machen Gewerkschaft erlebbar. Das heißt auch: Politische Bildung betreiben. Zusammenhänge erklären. Horizonte erweitern. Weitere Infos zur DGB-Berufsschultour gibts hier.

v.l.n.r. Simona König (ver.di Bezirksgeschäftsführerin), Malte Gerken (Personalrat und Vorsitzender der GEW Halle), Susanne Wiedemeyer (Stellvertretende DGB Bezirksvorsitzende
Niedesachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt), Marco Tullner (Minister für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt), Dagmar Siewert (Schulleiterin BbS III, Halle), Rüdiger Bauch (stellv. Schulleiter BbS III, Halle), Lou Anton Dormann (Jugendbildungsreferent DGB Halle), Jens Hanselmann (Jugendsekretär IG Metall Halle), Ute Neumann (DGB Bezirksjugendsekretärin Sachsen-Anhalt) ver.di Jugend Sachsen-Anhalt Süd Diskussionsforum  – v.l.n.r. Simona König (ver.di Bezirksgeschäftsführerin), Malte Gerken (Personalrat und Vorsitzender der GEW Halle), Susanne Wiedemeyer (Stellvertretende DGB Bezirksvorsitzende Niedesachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt), Marco Tullner (Minister für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt), Dagmar Siewert (Schulleiterin BbS III, Halle), Rüdiger Bauch (stellv. Schulleiter BbS III, Halle), Lou Anton Dormann (Jugendbildungsreferent DGB Halle), Jens Hanselmann (Jugendsekretär IG Metall Halle), Ute Neumann (DGB Bezirksjugendsekretärin Sachsen-Anhalt)